Noch eine Strangulation mit V-förmigen Verbindungsmitteln

Hier werden aktuelle oder alte Unfälle sowie Zwischenfälle analysiert

Noch eine Strangulation mit V-förmigen Verbindungsmitteln

Beitragvon Walter » Di Okt 25, 2016 11:03 pm

Mir wurde folgender Fall geschildert.
"Der Vorfall hatte sich in einem Waldseilpark mit Verbindungsmitteln (aus Seilmaterial genäht) ereignet. Bei diesem System sind die beiden Äste unterschiedlich lange (asymmetrisch), damit die Belastung komplett auf der Seilrolle liegt für den Flying Fox. Des Weiteren sind in diesem Park Helme Pflicht (wie ja in vielen- was auch sinnvoll ist). Der Teilnehmer (erwachsene Person) beging einen Parcours, in welchem sich u.a. eine längere Seilbahn befand. Dabei hatte sich dieser vorschriftsmäßig eingehängt, kontrolliert gestartet und ist bis zum Ende gefahren. Beim erreichen der Plattform kam der TN dann nicht sofort zum auslaufen/sicheren stehen, etwas in Rücklage und rutschte dadurch rückwärts wieder die Landeplattform zurück/herunter. Reflexartig griff der TN dann zu seinen Sicherungsseilen (jeweils eines links und eines rechts), hielt sich während des zurückrutschen/stolperns an diesen fest und streckte - wohl bedingt durch den Versuch nach vorne zu kommen - den Kopf etwas voraus. Als nun (durch das Zurückrutschen auf der Landerampe) der Bodenkontakt zur Plattform verloren ging, zogen sich die Seile fester zusammen. Somit hing der TN dann im Flying Fox mit dem Hals zwischen den Seilen. Glücklicherweise wurde dies schnell bemerkt und es kamen die Trainer relativ zügig zum Teilnehmer.

Was man noch festhalten kann ist - dass sich der TN definitiv nicht selbst aus der Lage befreien konnte (Versuche schlugen fehl, bis Hilfe kam).
Der TN konnte definitiv nicht mehr richtig/ausreichend atmen in dieser Situation.
Frage: Wann genau ist es eine Strangulation?! Nur wenn sicher ist, dass ein Mensch absolut keinen Sauerstoff mehr selbstständig einatmen kann?
Der Vorfall wäre vermutlich ohne Helm so nicht zustande gekommen."
Walter Siebert
Benutzeravatar
Walter
 
Beiträge: 381
Registriert: Fr Feb 08, 2008 3:05 pm
Wohnort: Wien

Zurück zu Unfallanalysen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron