Absturz durch einklinken in Statikseil

Hier werden aktuelle oder alte Unfälle sowie Zwischenfälle analysiert

Absturz durch einklinken in Statikseil

Beitragvon Simon Cassier » So Dez 23, 2012 11:27 pm

Hallo zusammen


Dieses Jahr haben sich 2 Abstürze ereignet, in beiden Fällen haben sich die jugendlichen Teilnehmer mit den Karabinern in ein senkrecht nach unten verlaufendes Statikseil eingeklinkt. Der eine Unfall hatte schwere Brüche an Bein und Armen zu folgen, im anderen Fall blieb der Teilnehmer unverletzt.

Das verwendete Verbindungsmittel spielt für die Analyse des Unfallhergangs keine Rolle.

Der eine Fall ereignete sich an einem Teilnehmer Abseilgerät welches im Pendelbetrieb arbeitet, die Teilnehmerin hatte sich in den Strang eingeklinkt wo der Karabiner am Boden war, und ist gesprungen.

Im anderen Fall kann von einem sogenannten "Badman Effekt" ausgegangen werden. Der Teilnehmer war bereits einmal den Parcours begangen und hat sich an der letzten Plattform in das Traineraufstiegseil eingeklinkt und ist gesprungen. Offensichtlich mit bremsenden Händen, denn er kam unbeschadet unten an.

In beiden Anlagen sind alle Sicherungspunkte beschildert und markiert, in den Einweisungsparcours sind Trainerseile montiert um in der Einweisung darauf hinweisen zu können.

Meine Analyse der Unfallhergänge ergab, dass die Trainerseile eine Blockiereinrichtung benötigen, dieser Stopper muß vom Trainer beim Klettern entfernt werden. Denkbar ist ein Kunstoffrohr auf dem Statikseil welches 2,5m lang ist und von der Plattformkante nach oben geht. Das Rohr hängt zusätzlich an einer Reepschnur damit es nicht runterfällt ;-). Der Trainer kann dieses Rohr problemlos nach oben schieben und aufsteigen.

Steigklemmen oder dergleichen als Stopper sind nicht geeignet, da das Statikseil durch die Steigklemme bei einer Belastung mit Sturzfaktor reißen kann.

Schilder sind aus meiner Erfahrung keine ausreichende Absicherung.

Die deutsche Fassung der Hochseilgartennorm schreibt Blockiereinrichtungen lediglich an Abspannungen vor, die englische Fassung schreibt dies an allen Einrichtungen vor!

Für das Abseilgerät ist mir keine andere Lösung eingefallen wie diese auszutauschen gegen Geräte die nicht im Pendelbetrieb arbeiten.


Freue mich auf eure Rückmeldungen


Simon Cassier
Simon Cassier
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi Dez 19, 2012 5:42 pm

Re: Absturz durch einklinken in Statikseil

Beitragvon Walter » Di Sep 02, 2014 10:09 am

Wäre nicht der Unfall durch ein System, das den sicheren Punkt erkennt, vermieden worden?
Walter Siebert
Benutzeravatar
Walter
 
Beiträge: 384
Registriert: Fr Feb 08, 2008 3:05 pm
Wohnort: Wien


Zurück zu Unfallanalysen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste