Sicherheitsstandards beim Pole

EN 15567, Erca-Standards und andere Sicherheitsstandards und -normen

Sicherheitsstandards beim Pole

Beitragvon Walter » So Okt 24, 2010 12:12 am

Es ist immer wieder verwunderlich, wie unterschiedlich die Sicherungstechnologien beim Pole sind.

http://www.youtube.com/watch?v=sJCqtdEy ... re=related

Eigentlich gehört dieses und auch das nächste Video zu den Unfallanalysen:
http://www.youtube.com/watch?v=9_rfUZ9UBOM&NR=1


Als Gegenbeispiel dienen folgende Bilder:

http://www.facebook.com/photo.php?pid=4 ... 0556452617

http://www.facebook.com/photo.php?pid=4 ... 0556452617

http://www.facebook.com/photo.php?pid=4 ... 0556452617
Walter Siebert
Benutzeravatar
Walter
 
Beiträge: 398
Registriert: Fr Feb 08, 2008 3:05 pm
Wohnort: Wien

Beitragvon Mathias » Mi Okt 27, 2010 10:08 am

add die 2 ersten Beiträge:
Da bekomm ich klamme Finger schon beim Hinschauen. Unglaublich wie actiongeil man sein kann! und das bei nur einem Sicherungsseil brbrbr.

Da fällt mir ein Spruch ein:
"Wenn es gut ist, genügt auch wenig!" War hier wohl nicht so.

M.E. nach ist ein Absacken alleine durch die Dehnung der 3! dynamischen Seile ausreichend (Höhe ca. ein halber bis ein Meter) - da es v.a. um den Impuls des Vertrauens geht.

Ergänzend zur Handhabung:
Unsere Erfahrung ist es, das ein Trainerseil mit einer normalen Gebrauchsdehnung von ~9% bei schweren Teilnehmer zu "weich" ist, um diesen trotz möglichst straffem Trainerseil! beim möglichen Nachvornekippen, vom Stamm und somit aus der Gefahrenzone, weg zu reissen. Verwendet man beim Trainerseil ein halbstatisches, ~4% Dehnung, so genügt schon beim Anschein eines Nachvornekippens ein leichter Zug im Trainerseil, um diese schon vorab auszuschließen.
Mathias
 

Beitragvon Walter » Mi Okt 27, 2010 12:15 pm

Mathias hat geschrieben:Verwendet man beim Trainerseil ein halbstatisches, ~4% Dehnung, so genügt schon beim Anschein eines Nachvornekippens ein leichter Zug im Trainerseil, um diese schon vorab auszuschließen.

Ich verwende beim Trainerseil immer ein vollstatisches Seil.
ich bin auch dafür, bei den Sicherungsseilen beim Pole statische Seile zu verwenden.
Bei anderen Übungen wie Hi Y, Kings X, Kletterwand usw. verwende ich auf jeden Fall statische Seile.
Walter Siebert
Benutzeravatar
Walter
 
Beiträge: 398
Registriert: Fr Feb 08, 2008 3:05 pm
Wohnort: Wien

Hilfe

Beitragvon Thorsten » Mi Okt 27, 2010 1:06 pm

Echt übel, was Walter da von Youtube reingestellt hat.

Wir hatten in Farchant auch 3 halbstatische Seile mit je einzelnem Karabiner in der Rückenöse.

Am Mittelseil stand dann immer ein Trainer, der alleine schon ein solches Durchsacken verhindert hätte.

Da wir nie einer Associacion angehört hatten wäre es mal interessant, wer Trainer so ausbildet und nach welchen Standarts?

Kontrolliert bei der jährlichen Überprüfung nach EN der Prüfer nicht auch die Abläufe bzw. das Betriebshandbuch?

Grüße aus Südamerika

Thorsten
Thorsten
 

Beitragvon Stefan Betz » Mi Okt 27, 2010 8:15 pm

http://www.youtube.com/watch?v=RRHcuFJW ... re=related

gleiches Video wie Walter nur von der anderen Seite, hier sieht man deutlich oben eine Rolle eingehängt... auch so ein fataler Irrtum aus meiner Sicht...
Stefan Betz
 

sicherheit am pole

Beitragvon sabin » Di Nov 02, 2010 12:13 pm

um himmels willen, ist ja schauerlich........

mir ist nicht ganz klar, warum "Fallobst" gar so weit nach unten kommt.
Liegt es daran:

1) nur eine Sicherung
2) dynamisches Seil
3) ein bisschen slack
4)das gewicht den tn

alles zusammen ergibt ,daß er fast den boden berührt............

lg
sabin
sabin
 

Und der Trainer denkt noch: Wieso? Ist doch nix passiert!!

Beitragvon Thorsten » Mi Nov 03, 2010 12:00 am

So viele Fehler in einer Übung,

da wird einem ja nur schlecht.

Wäre mal interessant mit den Trainern die Videos zu analysieren.

Viele Grüße aus (derzeit) Brasilien :)

Thorsten
Thorsten
 

Sicherheit am pole

Beitragvon Jochen » Mo Nov 08, 2010 1:54 pm

Da wird mir echt schlecht wenn ich das sehe! :evil:

Wer baut so was und wer bildet die "Betreuer" (von Trainer kann man hier ja schon gar nicht mehr sprechen) aus???

Viele Grüße aus dem Schwarzwald / Stuttgart
Jochen
 


Zurück zu Sicherheitsstandards

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste